Freitag, 20. März 2009

Es stinkt nach Faschismus



Es ist schon ein Armutszeugnis für eine "demokratische" Gesellschaft, wenn es immer wieder Leute gibt, und es ist die Mehrheit, die nichts aus der eigenen Geschichte gelernt haben, die alles was die Mächtigen machen entschuldigen und jede Kritik oder Aufdeckungs-versuche als die von "Verschwörungsspinnern" verunglimpfen. "Ist ja nicht so schlimm ... ihr seht Gespenster" wird dann gesagt und man wird als Verrückter und Schwarzmaler abgetan.So kam Hitler auch an die Macht. Niemand wollte die Zeichen sehen und alles wurde schöngeredet.Und? Haben sie halt die Sendung „Hart aber fair“ abgesprochen und manipuliert, war ja harmlos, oder nur damit der Typ keine Eh's und Ah's sagt. (Was er übrigens nicht gemacht hat)Und? Ist doch egal, ob 9/11 von den Amis selber gemacht wurde und die Story über Bin Laden nicht stimmt. Irgendetwas musste ja passieren, damit wir erkennen, wer der „Feind“ ist, damit wir dem Islam eine Lektion erteilen können.

Und? Hat halt Bush über den Grund für den Irakkrieg gelogen und es gab keine Massenvernichtungswaffen. Ist doch egal, Saddam Hussein musste sowieso weg, und ob da einige Hunderttausend dabei sterben, ist Kollateralschaden. Sind das überhaupt Menschen?Und? Werden halt unser Telefongespräche abgehört und der ganze Internet-Verkehr aufgezeichnet. Ich hab nichts zu verbergen. Ist doch Wurst, ob wir wieder einen Spitzelstaat in der Version Stasi 2.0 haben, nach III. Reich und DDR. Ich gebe gerne meine Rechte auf, um von diesen bösen „Terroristen“ beschützt zu werden. Ich habe wohl noch nie einen gesehen, aber es muss sie geben, weil Schäuble es sagt und ich glaube ihm.

Und? Wird die deutsche Verfassung halt gebrochen, in dem man Bundeswehrsoldaten weit weg in fremde Länder schickt, mit der Ausrede Deutschland wird dort verteidigt. Spielt doch keine Rolle, dass sie tatsächlich nur den amerikanischen Imperialismus ermöglichen und Opiumfelder bewachen. Die Kameltreiber sollen froh sein, dass wir ihnen aus der Steinzeit helfen. Mann, die muss man auch noch zu ihrem Glück zwingen, was meinen die eigentlich? Und? Werden halt Unschuldige von der Strasse weg von der CIA entführt und jahrelang gefoltert, in allen erniedrigenden Stellungen fotografiert und gequält. Spielt doch keine Rolle, ob ihre Menschenrechte verletzt werden.

Waren sie halt am falschen Ort zur falschen Zeit. Ausserdem, was haben die auch so dunkelhäutig und arabisch auszusehen. Weg mit dem Pack.Und? Gibt es halt Konzentrationslager wie in Guantanamo, die ausserhalb des Rechts stehen und wo die Gefangenen keine Verteidigungsmöglichkeit und ordentliches Verfahren haben. Sind sowieso nur böse Menschen dort, denn Bush sagt so. Mich betrifft das ja nicht.Und? Wird halt Wasserfolter betrieben und mit Elektroschocks "Geständnisse" rausgepresst. Lieber einen Unschuldigen foltern und etwas gestehen lassen, als eine nervige rechtstaatliche Beweisführung zu machen, denn "Terrorangriffe" müssen verhindert werden, koste es was es wolle. Der Zweck heiligt die Mittel.Und? Hat halt der Iran laut US-Geheimdienstbericht kein Atomwaffenprogramm und stellt keine Bedrohung dar. Aber sie zwingen ihre Frauen Kopftücher zu tragen, und überhaupt diese Turbane, das ist Grund genug sie mit einem Atomschlag anzugreifen.

Und? Stimmt halt die Behauptung, das CO2 vom Menschen verändert das Klima, nicht. Ist doch gut wenn wir gezwungen werden unser Verhalten zu ändern, wir kontrolliert werden und ein schlechtes Gewissen eingeredet bekommen. Ausserdem braucht der Staat mehr Steuern und Atomkraftwerke, die ja kein CO2 produzieren, sind nicht so schlimm.Und? Ist doch egal, wenn die Antiraucherkampagne völlig übertrieben ist und einer Hexenjagd gleicht. Diese selbstsüchtigen Raucher muss man zu ihrer Gesundheit zwingen. Es gibt keine freie Entscheidung, wenn es um die Volksgesundheit geht, auch wenn dies eine Nazi-Ideologie war, die sie schon vorher umgesetzt haben und das Wort "Passivraucher" erfanden. Und? Wird halt zensiert, darf man über gewisse Themen nicht sprechen und bestimmte Wörter nicht mehr benutzen, weil eine Minderheit die viel zu Sagen hat dagegen ist, wie Autobahn, Dusche, Gas, Wolfsburg, Volkswagen oder Berchtesgaden ... solche Wörter sind ganz klar eine Verherrlichung des III. Reiches und müssen aus unserem Wortschatz raus. Wir kastrieren uns sowieso gerne selber.

Und? Dann geht es den Amis nicht um Demokratie und Freiheit, wenn sie andere Länder bedrohen, bombardieren und erobern. Geht es halt um Macht und Öl. So what! Besser sie übernehmen die Welt, als jemand anders. Ausserdem, gehört das Öl sowieso nicht den Arabern, wir brauchen es dringender, wir holen ja nur, was uns gehört. ... und so liesse sich die Liste endlos fortsetzen.Genau diese Einstellung hatte unsere vorhergehende Generation auch, ist nicht so schlimm, geht mich nichts an, trifft die anderen, muss man drüber sehen, bis sie in der nationalsozialistischen Diktatur aufwachten und sich mit grossen Augen fragten, wie konnte das geschehen?Der Faschismus schleicht sich immer in kleinen Schritten an, immer nur so viel, wie wir gerade verkraften können. Unsere Toleranz wird immer um etwas erhöht und wir finden für alles eine „plausible“ Erklärung, Entschuldigung und Ausrede, bis es dann zu spät ist.Dann sitzt man mitten drin in der braunen Suppe, dann heisst es nur noch Maul halten oder eingesperrt werden oder Gewehr fassen und in den Krieg ziehen.Viele meinen, die Neo-Nazis sind die neuen Faschisten. Auch wenn sie selbstverständlich nicht toleriert werden können, sie sind nur kleine Fische, die benötigt werden, um gewisse Aktionen zu begründen, werden künstlich von den Mächtigen am Leben erhalten. Die sind nur eine Ablenkung von den wirklichen, grossen Faschisten.Meint ihr der moderne Faschismus, sieht genau so aus wie Früher, mit Uniformen, Stechschritt und „Sieg Heil!“? Das wäre zu offensichtlich. Oder mit Kampfstiefeln und Kahlköpfen? Das ist völlig naiv. Der neue Faschismus ist die Verschmelzung der weltweit operierenden Konzerndiktatur mit dem Staat, der ist gigantisch und hat überall seine Finger drin, aber schön verpackt und kaschiert hinter einer glaubwürdigen Fassade, von PR-Profis gestaltet und Hollywood mässig verkauft, damit man ihn nicht erkennt. Nur das Resultat ist dasselbe.Immer fortwerdende Eroberungskriege, erfundene äussere Feinde, die bekämpft werden müssen, die Ausgrenzung einer bestimmten Gruppe und Religion, Unmengen an Geld die für Rüstung und Sicherheit ausgegeben werden, die Verhaftung und der Abtransport in Gefangenenlager, die Einschränkung der Meinungsfreiheit und Menschenrechte, die Bespitzelung und Unterdrückung ... alles sehr subtil und raffiniert eingefädelt.Andere Verpackung, gleicher Inhalt.Die Faschisten haben dazugelernt, nutzen alle Register der Psychologie, Propaganda und Meinungsmanipulation. Es gibt keinen einzelnen „Führer“ mehr den man huldigt, sondern die sitzen im Hintergrund und ihr System ist der Führer.Was uns führt und verführt, sind die Medien mit ihren Bildern. Es ist die Meinungsmache, die politische Korrektheit, was allgemein als richtig von den Medien bestimmt wird, welche Kriege gut sind, wer ein Feind ist, wer uns bedroht, von wem und was wir Angst haben sollen. Das ist alles gesteuert und eine Manipulation um uns in die gewünschte Richtung und geistigen Zustand zu bringen, damit wir den braunen Köder schlucken und uns unterwerfen.Ganz können sich aber die Faschisten nicht verstecken. Jetzt werden sie langsam sichtbar, für den der es sehen will.Seht ihr nicht, wir leben in einer Zuschauerdemokratie, wir dürfen zuschauen (im Fernsehen) was die Mächtigen machen. Es ist alles nur eine Show, um uns glauben zu lassen, wir haben was zu sagen, wir hätten eine Wahl, sie würden auf uns hören. Das ist ja wohl ein Witz! Wir haben keine Wahl, denn alle Politiker machen dasselbe, sind nur Hampelmänner und –Frauen der Macht, und wir werden völlig ignoriert und die Demokratie ist eine Illusion.Ihr habt für alles eine Ausrede, eine Erklärung, eine Entschuldigung, obwohl es nach Faschismus stinkt, und der Gestank ist so übel, dass man schon Nasenbluten bekommt.Wie lange wollt ihr noch die Nase zuhalten oder den Geruch mit Parfüm überdecken?


Posted by Freeman

http://www.wahrheitskrieg.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Endgame der Film