Montag, 22. März 2010

Bundesbank erklärt uns das Geld aus Luft entsteht !!

 .........................................................................

Unter


http://www.bundesbank.de/download/bildung/geld_sec2/geld2_gesamt.pdf

stellt die Bundesbank ein Dokument zur Verfügung, wo Sie dem Leser Geld und Geldpolitik näher bringen möchte.



Auf Seite 88 unter Punkt 4.4 Geldschöpfung der Banken erklärt die Bundesbank dem geneigten Leser folgendes:


Geld entsteht durch „Geldschöpfung.

Sowohl staatliche Zentralbanken
als auch private Geschäftsbanken können Geld schaffen. Im Eurosystem
entsteht Geld vor allem durch die Vergabe von Krediten, ferner dadurch,
dass Zentralbanken oder Geschäftsbanken Vermögenswerte ankaufen,
beispielsweise Gold, fremde Währungen, Immobilien oder Wertpapiere.
Wenn die Zentralbank einer Geschäftsbank einen Kredit gewährt und
den Betrag auf dem Konto der Bank bei der Zentralbank gutschreibt,
entsteht „Zentralbankgeld“. Die Geschäftsbanken benötigen es zur Erfüllung
ihrer Mindestreservepflicht, zur Befriedigung der Bargeldnachfrage
und für den Zahlungsverkehr.


...wichtig zum Allgemeinen Verständniss..... Bargeld ist immer Zentralbankgeld !!

Geldschöpfung der Geschäftsbanken
Die Geschäftsbanken können auch selbst Geld schaffen, das sogenannte
Giralgeld. Der Geldschöpfungsprozess durch die Geschäftsbanken
lässt sich durch die damit verbundenen Buchungen erklären: Wenn
eine Geschäftsbank einem Kunden einen Kredit
gewährt, dann bucht sie in ihrer Bilanz auf
der Aktivseite eine Kreditforderung gegenüber
dem Kunden ein – beispielsweise
100.000 Euro. Gleichzeitig schreibt die Bank
dem Kunden auf dessen Girokonto, das auf
der Passivseite der Bankbilanz geführt wird, 100.000 Euro gut. Diese
Gutschrift erhöht die Einlagen des Kunden auf seinem Girokonto – es
entsteht Giralgeld, das die Geldmenge erhöht.
Das so geschaffene Giralgeld kann der Bankkunde nutzen, um den
Kauf von Waren und Dienstleistungen zu bezahlen. Auf den ersten
Blick könnte man meinen, der Kreditkunde sei durch die Geldschöpfung
reicher geworden. Doch dem ist nicht so. Denn seinem durch die
Kreditaufnahme entstandenen Guthaben steht eine gleich hohe Verbindlichkeit
gegenüber, nämlich die Pflicht, den Kredit wieder zu tilgen.
Zudem muss er für den Kredit fortlaufend Zinsen zahlen.



So.. dazu muss ich ein paar Worte los werden...
Was tunlichst verschwiegen wird, ist die daraus resultierende Problematik dieser Art von Geldschöpfung.
Wenn die Bank also Geld per Knopfdruck erschaft, und den Posten wieder ausbucht, wenn der Kredit zurück bezahlt wurde, müssen mehrere Dinge ganz klar werden.
Die Geldmenge vergrößert sich, dadurch das die Bank Geld aus dem nichts erschafft. Und das Geld verschwindet wieder, wenn der Kredit zurück bezahlt wurde...
... also .. kurz mitdenken.... Wenn alle Kredite zurück bezahlt werden... gibt es KEIN Geld mehr !!!
Ihr Gewinn sind die Zinsen. Diese kommen DAZU !! Nur woher sollen die kommen ? Die Tatsache, das die Zinsen bezahlt werden müssen, zwingt das System dazu, das Geld zu vermehren, damit überhaupt genug Geld zur Verfügung steht, um die Zinsen bezahlen zu können !!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Endgame der Film