Mittwoch, 22. Dezember 2010

Die Lüge der Ökobilanz bei LEDs

Im Internet gibt es auch Mitteilungen wie:
"Es gibt keine LED leuchtet, die eine Glühbirne ersetzen können.
Sind  noch in der Entwicklung. LED-Leuchten sind in ihrer Leuchtkraft noch zu schwach.
Diese Berichte sind einfach falsch.
Es gibt LEDs in jeder Stärke auf dem Markt und auch die Preise, sind bereits drastisch gesunken.
Immer wieder höre ich, das LED Leuchtmittel eine schlechte Ökobilannz hätten, weil die Produktion sehr viel Energie verschwenden würde.


Kurz und knapp, das ist gelogen !! Im Gegenteil !!

Eine neue Ökobilanz-Studie weist darauf hin, dass mit der Produktion von LEDs nur ca. 20% der Energie aufgewendet werden muss als bei der Produktion der Glühbirnen.
25 Glühbirnen müsste man während der Lebensdauer einer vergleichbaren LED-Lampe erneuern.

Dabei braucht man rund 3.300 kW für die Produktion der Glühbirnen.
Für die vergleichbaren LED-Lampe nur 700 kW.
In dieser Berechnung sind jeweils die Rohstoffe, die Materialien und die Emissionen durch den Verkehr inbegriffen.





Auch die CO2 - Bilanz zeigt deutlich die Vorteile einer LED.
Verbrauch der Glühbirne ca. 1.250 Kilogramm CO2
Verbrauch der LED-Lampe nur 162 kg CO2


Die CO2-Emissionen der Produktion der Leuchtmittel, überzeugt dann völlig:

100W Glühlampe: 2.900 Kilogramm CO2
eine vergleichbare 13W LED-Lampe hat hingegen nur einen aufwand von 512 Kilogramm CO2



Lichtspektrum:


Ganz oben, das natürliche Tageslicht.

Hier sieht man im Vergleich ganz deutlich, das die Glühlampe zu viel rot, und zu wenig blau Anteil hat.



Noch wesentlich schlechter ist die Energiesparlampe, bzw die Leuchtstoffröhre links unten in der 3er Grafik. Hier sieht man ganz deutlich das nur wenige Spekrtumsanteile wirklich hell leuchten. Absolut unausgewogen und nicht mehr Stand der Technik.


Wesentlich besser, ist die Kurve der LED-Lampe unten in der großen Grafik. Sie hat zwar einen einzelnen Peak im Blaubereich, kommt dem Tageslicht im übrigen Verlauf des Spektrums doch recht nahe.







Ein Link für gute LED-Leuchtmittel 

Huch , die kostet mit Versand ca. 40€ ?

Nicht erschreken. Lieber nachrechnen.


bei einer Effizienz von 100W zu 13W und ca. 25 facher Lebensdauer fallen die 40€ Anschaffungspreis nicht ins Gewicht.
Nach Lebensende der LED-Birne hast du 98€ Strom verbraucht. Mit Glühbirnen hast du 415€ Strom verbraucht. Macht ca 267€ Stromersparniss. Und in dieser Rechnung sind die jährlichen Preissteigerungsraten für Strom noch gar nicht eingerechnet.
Ja .. ist eindeutig ein Schnäppchen.. wenn man rechnen kann !!

1 Kommentar:

  1. Ich möchte mich kurz auf deinen Eintrag zu den LEDs äußern.

    "Dabei braucht man rund 3.300 kW für die Produktion der Glühbirnen.
    Für die vergleichbaren LED-Lampe nur 700 kW.
    In dieser Berechnung sind jeweils die Rohstoffe, die Materialien und die Emissionen durch den Verkehr inbegriffen."

    Welche Studie war das? Quelleangaben? Wahrscheinlich die Studie von Osram, da würden die Zahlen passen. Die Grafik sagt jedoch etwas anderes.

    Primärenergieverbrauch Produktion: 25xGlühbirnen ca. 20kWh und 1xLED ca. 10kWh (rechte y-Achse).

    Primärenergieverbrauch Nutzung: 25xGlühbirnen ca. 3.300kWh und 1xLED ca. 700kWh (linke y-Achse). Wichtig kWh (Energiemenge) und nicht kW (Leistung).

    Quelle Grafik: http://www.baulinks.de/webplugin/2009/1477.php4

    Das solltest du nochmal ändern.

    AntwortenLöschen

Endgame der Film