Montag, 11. April 2011

Chemtrails sind keine Verschwöhrungstheorie mehr

Nachdem ich oft in die VT Ecke gestellt wurde, für meine Beharlichkeit, das ich mit Überzeugung behauptet habe das es Chemtrails gibt, freut mich das Video von Mainstreamsmasher ganz besonders.



Auch die Grünen,  www.gruene-glashuetten.de ,befassen sich jetzt endlich offiziell mit dem Thema Chemtrails.

Dort heißt es:

"Es klingt wie eine unglaubliche Horror- Phantasie, und doch haben neueste Enthüllungen bestätigt: Im Rahmen eines US-Projektes sprühen Flugzeuge eine gefährliche Aluminium-Mischung in den Himmel, auch in Europa. Die chemischen Schwaden sollen die Erdatmosphäre abkühlen und die Ozonschicht sanieren. Der Nebeneffekt: Unabsehbare Schäden für Gesundheit und Umwelt!"

Allerdings ist diese Seite mit vorsicht zu geniesen.

skywatchbretten  beobachtet die Seite schon längere Zeit und schreibt:

Der Chemtrailartikel ist nur zur Förderung der CO2-Lüge ausgelegt.
Die Grünen verkaufen alles, sind nur in der Politik um ihre Geldbörse zu füllen, niemals die Ursache angehen, immer nur das Symptom. Denn mit dem beseitigen des immer wiederkehrenden Symptoms kann man immer schön Geld machen, bis in alle Ewigkeit.
Niemals die Ursache angehen, den da müsste der Grüne bei sich selber anfangen und die Geldgier wird gehegt und gepflegt.

- Chemtrails sind kein Thema der Grünen
- Codex Alimentarius ist kein Thema der Grünen
- Die CO2-Lüge ist kein Thema der Grünen
- E10 kein Thema der Grünen
- 9/11 ist kein Thema der Grünen
- Dezentralisierung der Energiewirtschaft, Geldwirtschaft oder der Politik, damit haben die grünen Faschisten auch nichts am Hut, denn Joschka ist schließlich nicht umsonst im Vorstand bei RWE und fast so dick wie Kohl. Der Grossindustrie wird in den Allerwertesten gekrochen, denn RWE ist es egal ob sie ihre Aktionäre mit Atom- oder Windkraftaktien befriedigt.
Die Chemie- und Waffen- Grossindustrie braucht billige Energie für die Exporte, Joschka macht das nun mit dem Ökosiegel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Endgame der Film