Montag, 19. März 2012

Politisch unkorrekte Verbrechen und die Zensur

Am 15.02.2012 um 23:30 Uhr ereignete sich ein unvorstellbar grausames Verbrechen an einem Menschen. Es war ein bestialischer Akt der Barbarei:
Ein 16-Jähriges Mädchen wurde in einem Parkhaus in Worms gequält, geschlagen und mehrfach vergewaltigt. Doch das reichte den Peinigern nicht. Sie haben das Mädchen mit einer Flasche vergewaltigt und anschließend den Flaschenkopf abgebrochen und es eingeführt, wodurch ihr Darm durchtrennt und ihre Gebärmutter aufgeschnitten wurde. Bewusstlos, schwer verletzt und unbekleidet wurde das Mädchen aufgefunden. Nur durch eine Notoperation konnte sie gerettet werden.

Die Folgen: Aufgrund der schweren Verstümmelung im Genitalbereich wurde ihr ein permanenter künstlicher Darmausgang gelegt. Sie wird nicht mehr im Stande sein ein normales Leben zu führen, ein Sexualleben zu haben, eine Familie zu gründen und Kinder zu bekommen.

Das Gebot der Stunde ist, das Mädchen seelisch zu unterstützen und ihr eine psychologische Betreuung zu geben. Die Familie muss ständig für sie da sein und ihr signalisieren, das sie gebraucht wird und sie immer jemanden hat, der sie liebt, da eine sehr hohe Suizidgefahr besteht: In einem ähnlich gearteten Fall hat sich ein Mädchen versucht das Leben zu nehmen und musste deshalb in eine Psychiatrie eingewiesen werden. 

Die Täter waren zwei 17-jährige und ein 19-jähriger mit türkischem Migrationshintergrund, wobei einer jedoch bei dem Verbrechen “lediglich” zusah.

In den Massenmedien .. wieder mal Schweigen im Walde. Wahrheitsaktivisten verbreiteten es daraufhin als Blogbeitrag und Facebook-Links. Doch Facebook hat diesen Link gesperrt: Keiner von den 845 Millionen Facobook-Nutzern kann diesen Artikel mehr auf seinen Profil in Gruppen oder auf Seiten veröffentlichen.

Lediglich als Kommentar lässt sich dieser Link posten. Kommentare lassen sich jedoch nicht teilen und somit wurde die Verbreitung gestoppt. Warum Facebook ein Interesse daran hat solche Fälle zu verschweigen bleibt ein Rätsel. Vielleicht aufgrund der Täterherkunft? Weil Islamkritik unterbunden werden soll? Und wer diese Entscheidung getroffen hat ist noch zu prüfen. Möglicherweise ein FB-Mitarbeiter, der zur Überzeugung gelangt ist, dass dieser Artikel kein gutes Licht auf seine Religion des Friedens wirft ?


 


Nachtrag. Es ist unwichtig Wer die junge Frau vergewaltigt hat. Es ist in jedem Fall ein unglaubliches Verbrechen. Was an dieser Geschichte jedoch sehr wichtig ist, ist der Versuch dieses Verbrechen tot zu schweigen.


Deswegen jetzt die Wiederholung in Wahrheitskrieg.
Mal sehen ob und wie lang dieser Link geteilt werden kann. 20.03.2012  - 12 Uhr

Und tatsächlich Update 20.03.2012 - 20 Uhr
Facebook sperrt meinen Account:


Die von FB genannte Begründung ist natürlich völlig absurd und erlogen. Ich habe einen Passwortmanager, der mir die Seiten öffnet. Dieser hätte bei einer falschen FB-Phisching Seite meine Account Daten gar nicht erst eingetragen !! Deswegen ist der Zusammenhang mit meinem als letzes geposteten Wahrheitskrieg Artikel logisch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Endgame der Film