Dienstag, 22. September 2009

Topwissenschaftler macht Kehrtwende, das Klima wird kühler


Stellt euch vor, Präsident Obama würde in aller Öffentlichkeit sagen, wir haben euch Blödsinn erzählt, der 11. September wurde nicht von Osama Bin Laden durchgeführt, es gibt keine Terroristen, wir haben uns geirrt und deshalb sind alle Massnahmen daraus falsch, alle Polizei- und Antiterrorgesetze müssen sofort aufgehoben und die Kriege im Irak und Afghanistan beendet werden. Meint ihr diese Kehrtwendung wäre eine Sensation und würde grosse Schlagzeilen in den Medien auslösen? Sicher doch.

Wenn eine führende Persönlichkeit eine weitverbreitete Meinung plötzlich in Frage stellt und das Gegenteil vertritt, ist es doch eine Nachricht wert, oder?

Warum ist dann die Ansprache des deutschen Meteorologen und Klimaforschers Professor Mojib Latif vom Leibniz-Institut für Meereswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel vor dem UNO-Klimarat nicht mehr Beachtung geschenkt worden? Die Medien verschweigen praktisch völlig seine Kehrtwendung was die Klimaerwärmung betrifft.

Professor Latif ist einer der führenden Wissenschaftler im Bereich der Klimamodellierung. Er ist Empfänger von mehreren internationalen Klimaforschungspreisen und der führende Autor des Klimaberichts der United Nations' Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC). Er hat immer wieder in alarmierender Weise betont, die vom Menschen gemachten Treibhausgase erwärmen den Planeten und sind eine Gefahr. Auf seine Aussage und dem IPPC-Bericht berufen sich alle Regierungen um ihre Klimagesetzgebung zu rechtfertigen.

Jetzt hat Professor Latif vor der UNO-Klimakonferenz am 1. September 2009 in Genf, dem jährlichen Treffen des sogenannten „wissenschaftlichen Konsens“ bestehend aus 1’500 führende Klimaforscher über die menschliche Ursache der Klimaerwärmung gesagt, die Erde hat sich in den letzten 10 Jahren nicht erwärmt und wir werden wahrscheinlich für die nächsten „zehn bis zwanzig Jahre eine Temperaturabkühlung erleben.

Ich wiederhole, in den letzten zehn Jahren sind die globalen Temperaturen NICHT gestiegen und es wird sogar in der Zukunft eine ABKÜHLUNG stattfinden. Das ist ja ein totaler Widerspruch zu allem was uns die Klimahysteriker und Planetenretter mit Angstmacherei laufend erzählen.

Ja, wenn das nicht eine sensationelle totale Kehrtwende ist, was denn sonst? Und das ist keine Meldung in den sogenannten Qualitätsmedien wert? Wo sind die Schlagzeilen, "Die Klimaerwärmung ist eingefrohren" oder "Die Klimaerwärmung wurde wegen Kälteeinbruch abgesagt"? Das ist doch mal eine "gute Nachricht" über das Klima.

Aber wer wundert sich noch über eine Nichtberichterstattung. Wir wissen die Medien versagen auf der ganzen Linie und machen nicht ihren Job, sind nur die PR-Abteilung der Konzerne und der Machtelite, betreiben die totale Meinungsmanipulation und Desinformation.

Damit ist doch die Angst vor der Klimaerwärmung unbegründet, alle Massnahmen welche uns die Politiker laufend aufzwingen sind nicht notwendig, wir müssen kein schlechtes Gewissen haben wenn wir ausatmen, rülpsen oder furzen, und die ganzen Behauptungen das CO2 wäre ein ganz schlimmer Klimakiller sind alles Lügen ... wie ich schon immer in meinen fast 70 Artikeln gesagt habe.

Die unbewiesene Theorie über die globale Erwärmung basiert auf der Idee, die Ozeane des Atlantik und des Pazifik würden die Wärme absorbieren, die durch den Treibhauseffekt des vom Menschen gemachte CO2 verursacht wird entsteht. Diese Wärme würde sich durch die Strömungen über die Welt verteilen und die Temperaturen auf der ganzen Erde drastisch erhöhen.

Aber Professor Latif hat nun festgestellt, der Atlantik, speziell der Nordatlantik, hat sich stattdessen abgekühlt und es sieht so aus wie wenn die Abkühlung sich für die nächsten zehn bis zwanzig Jahre fortsetzt.

Um wie viel?” sinnierte er vor den anwesenden Delegierten, “die Jury ist noch nicht zu einem Urteil gekommen.

Damit ist genau das Gegenteil eingetreten was uns die UNO, die Politiker, die Umweltschützer, die Wissenschaftler, die Medien und überhaupt alle Angstmacher mit ihrer Propaganda schon seit Jahrzehnten erzählen, ihre Vorhersagen sind komplett falsch.

Seit dem Kyoto-Abkommen im Jahre 1997 und seit dem der Demagoge Al Gore seinen Film “Eine bequeme Lüge” veröffentlicht hat, wird uns ständig und wiederholt eingeprügelt, die Erde erwärmt sich und wird sich noch weiter stark zu einem Glutofen erwärmen bis wir alle sterben, wenn wir nicht drastisch das CO2 reduzieren. Was Al Gore verschweigt, er und seine Kumpels bei Coldman Sucks verdienen mit dem CO2-Handel "Cap and Trade" viel Geld, deshalb die Verteufelung des CO2.

Das Klima verhält sich aber nicht wie befohlen sondern die Fakten zeigen, das Gegenteil der Vorhersagen ist eingetreten, das apokalyptische Szenario findet nicht statt, die weltweiten Temperaturen sinken und die bisherigen grössten Vertreter der falschen Theorie müssen es zugeben.

Andere Wissenschaftler haben schon lange der Behauptung über eine menschliche Ursache der Klimaerwärmung durch CO2 widersprochen und ich habe immer wieder darüber berichtet. Sie sprechen von der Sonne als Hauptmotor für die Klimaveränderung und das wir eher in eine Kälteperiode kommen. Aber ihre Aussagen werden ständig unterdrückt und nicht veröffentlicht, sie werden sogar eingeschüchtert und mundtot gemacht. Siehe "Offener Brief an Kanzlerin Merkel wegen Klimawandel"

Es passt halt nicht in den grossen Plan der Volksverblödung und deshalb dürfen wir es nicht wissen.

Um nicht ganz dumm dazustehen hat Latif dann gesagt, die Erwärmung wird 2020 oder 2030 einsetzen ... lach! Nur wie will er das wieder wissen? Wie kann Latif und andere dies so sicher behaupten, wenn sie mit ihrer bisherigen Vorhersage völlig falsch lagen? Sie haben die ganze Welt in den letzten Jahren mit ihrer vom CO2 verursachten Klimaerwärmung verrückt gemacht, müssen aber jetzt zugeben das Gegenteil ist der Fall. Wie kann man diesen „Experten“ irgendeine Vorhersage noch glauben?

Sie können nichts vorhersagen, man kann ihnen nichts glauben und sie haben keine Ahnung, nur davon viel!

Die ganzen Supercomputermodelle von Latif und Konsorten über wie sich das Klima verhalten wird sind genau so zuverlässig wie Horoskope der Astrologen, eine Pseudowissenschaft die aus Glauben, Wunschdenken und Selbstbetrug besteht. Und auf dieser absurden Basis bauen die Politiker unsere ganze Gesellschaft um, zwingen uns Massnahmen und Kosten auf die völlig unnötig sind, reden uns ein schlechtes Gewissen ein damit wir uns schuldig fühlen und jeden Scheiss schlucken.

Leider fallen die gläubigen Schafe darauf rein, wie sie ja alles glauben was die Obrigkeit uns über die Glotze erzählt, verteidigen sogar die Lügen mit einer Inbrunst und machen jeden nieder der was anderes sagt. Fakt ist aber, es gibt keinen anthropogenen Klimawandel, das CO2 ist kein Gift und bewirkt gar nichts, das Klima wird durch die Sonne gesteuert und daran können wir nichts ändern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Endgame der Film