Montag, 1. Dezember 2014

Das Ende der Zigarette


Nein , das hier ist keine Kritik an Rauchern oder an der Zigarette an sich. Nein, es ist die Technik, welche die Pyro Zigarette nun entgültig überholt.

Das die E-Zigarette keine Schadstoffe durch Verbrennung verursacht und somit die Gesundheit weniger belastet wie eine Pyro, dürfte logisch sein. Das wird zwar in vielen Artikeln bezweifelt, aber ich bin nun seit 2012 Dampfer und kann es nur bestätigen. Nach 2 echten Zigaretten wird mir inzwischen speiübel. Ich bekomm das Zeug gar nicht mehr inhaliert. Mit der E-Zigarette kann ich jedoch meinen Nikotinbedarf decken ohne das ich gesundheitliche Nachteile verspühre.


Ich habe inzwischen viel an Hardware getestet und benutzt. Die E-GO-C von Joytech war die erste E-Zigarette die man wirklich als solche bezeichnen durfte. Mit dem selben und ähnlichen Verdampfern war dann auch die E-Roll ganz nett. Auch manche Produckte von Konkurenzunternehmen hatten ausreichend Dampf um mit einer Pyro zu konkurieren. Doch immer musste man Zubehör mit herum schleppen. Entweder der Akku wurde leer, oder das Liquid musste nachgefüllt werden. Außerdem musste man relativ langsam ziehen um dem Verdampfer genug Zeit zu geben um den Dampf zu erzeugen.  Doch das ist jetzt alles vorbei.
Mit der e-Grip lädst du deinen Akku mit Micro USB Anschluß auf, füllst deinen Tank bequem per Klappe und hast den ganzen Tag Dampfgenuß ohne Nachladen oder auffüllen zu müssen. Darüber hinaus erzeugt der neu entwickelte Verdampfer von Joytech so schnell so viel Dampf, das er jede Pyro-Zigarette übertrumpft. Der Verdampfer hält ca. einen Monat und lässt sich bequem von unten auswechseln, ohne das Gerät zu zerlegen. Die Dampfstärke kann an einem Drehschalter außgewählt werden. Den Füllstand des Liquids sieht man sehr schön am Schauglaß. Das Gerät ist jeden Cent der 69€ Wert.  Eine runde Sache, Technik die begeißtert.

Liquid und Verdampfer kosten im Monat ca. 35 bis 50 €uro, je nachdem wieviel man raucht. Im Vergleich zu Pyro Zigaretten, die pro Monat mit 200 bis 300 €uro zu Buche schlagen bringt das Dampfen also eine Ersparniss von 160 bis 250 €uro im Monat. Die Investition in den e-Grip amortisiert sich also bereits nach dem ersten Monat.

 Seit Jahren geht es Rauchern an den Kragen. Und immer wieder lautet das scheinbar unwiderlegbare Argument: Es geht ja um den Schutz der Nichtraucher. Während sich in immer mehr Ländern Rauchverbote verbreiten, taucht eine Alternative auf, gegen die das beliebte Argument vom Nichtraucherschutz nicht hält: die E-Zigarette.  Denn wenn man entsprechend zieht und lange genug Inhaliert, entsteht keinerlei Dampf oder Gestank, der die Umwelt stören könnte. 

Ein neues Sprichwort sagt: Raucher sterben nicht mehr an  Lungenkrebs, sondern an Unterkühlung.
Mit der e-Grip ist das nun entgültig vorbei. Viel Spaß beim Testdampfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Endgame der Film