Montag, 8. Juli 2013

Die falschen Infokrieger

Zu Anfang, die Frage.
Was will die NWO ... was ist das Ziel der NWO?
Wogegen wehren sich Aktivisten also, die gegen die Neue Weltordnung angehen.
Wenn man sich die Auswirkungen, der durch die NWO Agenda verurschten Veränderungen ansieht, ist das Ziel ganz klar.
Staaten sollen abgeschafft werden.
Behörden sollen Firmenkonstruckten weichen.
(Stichwort BRD-gmbH)
Das Ziel der NWO ist also ganz klar eine weltweite faschistische Konzerndiktatur ohne störende staatliche Regulierungen.

Ich bin der Auffassung, das man Differenzen im gemeinsamen Kampf gegen die NWO bei Seite schieben sollte um Kräfte zu bündeln. Das hat sich auch kaum geändert.
Doch es gibt in der Infokrieger Scene eine wirtschaftsibertäre Strömung, die sich mit den Lehrern der Östereichische Schule identifiziert, sich selbst aber dennoch als Aufklärer betrachtet.

Das muss ich jetzt mal berichtigen.

Es gibt eine Partei, welche die libertären Thesen mancher so denkender Infokrieger vertritt.
Die nennt sich Partei der Vernunft (PDV).

Namen sind Schall und Rauch, deshalb betrachten wir mal, welche Ziele die PDV verfolgt.
Nach eigenen Angaben will Sie eine völlige Aufhebung jeglicher Marktbeschränkungen. Natürlich besteht nach der Vorstellung der PDV auch die Staaten, die Justiz und die Polizei aus konkurierenden Unternehmen. Alle Menschen untereinander schliesen nur noch Verträge. Das Firmen Staatengebilde gibt nur die Rahmenbedingungen vor.
Diese Konkurenz der privaten Unternehmen soll laut PDV dann dazu führen, das nach Östereichischer Schule ,eine unsichtbare Hand kommt und alles lenkt, so das alles gerecht und sozial zugeht.
Leider ist diese Göttliche Hand natürlich eine Erfindung der Bänker. Sie existiert nur als Glaube.
Kein Sozialstaat. Keine staatliche Wasserversorgung. Kein sozialer Wohnraum. Keine unabhängige Kontrolle von Firmen und deren Produkten, Keine staatliche Bildung. Keine Staatliche Polizei ja noch nichtmal eine staatliche Justiz. Und ganz wichtig:
Keine Berücksichtigung der Arbeitslosigkeit durch technischen Fortschritt !! 
Das sind die Ziele dieser wirtschaftsliberalen Infokrieger und ihrer Partei PDV.

Was passiert in Wirklichkeit, wenn man Firmen ohne Beschränkungen wirtschaften lässt ?

Nun ja , das ist es ja jetzt schon sehr deutlich zu beobachten.
Firmen kaufen Firmen.
Das passiert so lange, bis keine Konkurenz mehr vorhanden ist.
(Die verschiedenen Produkte in den Supermarktregalen sind ja keine Konkurenz, sondern nur verschiedene Lable, der selben mächtigen Firmen.)
Die Konsequenz daraus ist, eine Konzerndiktatur weniger großer Firmen.
Diese Struktur kann man nach den Deregulierungen in der Wirtschaftspolitik der letzten Jahre jetzt schon problemlos nachvollziehen. (Stichwort Monsanto)
Die witschaftsliberalen Menschen können nicht erklären, weshalb eine völlige Deregulierung einen positiven Effekt haben sollte.
Statt Argumenten kommt immer nur die Behauptung, das im Augenblich ja noch nicht völlig dereguliert ist.
Da kann ich nur sagen ... Na hoffentlich wird diese Deregulierung endlich gestoppt.
Wirtschaftslibertäre Infokrieger und Wahrheitsaktivisten sind deshalb meiner Meinung nach keinesfalls ein Wiederstand gegen die NWO, sondern willige Förderer der selben.

Sie stellen sich hin und behaupten gegen die NWO zu sein, fördern jedoch deren Interessen mit Nachdruck.
Ob das nun Dummheit oder Absicht ist, möchte ich nicht bewerten.
Wahrscheinlich ist es beides.

Deshalb kann ich nur warnen.  PDV = NWO

.......



Kommentare:

  1. Passend hierzu:
    http://forum.recentr.com/showthread.php?2716-Die-erkrankte-Wahrheitsbewegung&highlight=wahrheitsbewegung

    AntwortenLöschen
  2. Ihr behauptet ihr wollt Freiheit .. wollt ihr aber nicht .. ihr wollt Konzerndiktatur ... VOLLE Fahrt der NWO .. aber sich mit SchallundRauch oder Infokrieger Logo schmücken. An dreistigkeit kaum zu überbieten.

    AntwortenLöschen

Endgame der Film