Sonntag, 16. Oktober 2011

"Occupy Frankfurt" Die Demo

Etwas unglaubliches ist passiert. Mit der Demokratiebewegung die in Spanien begonnen hat, sind auch die restlichen Europäer sensibilisiert worden. Doch traf diese Demokratie Bewegung wohl nicht den Kern der Sache.  Aufgrund dessen, versandete die Echte Demokratie Jetzt Bewegung, weil sie am Kern der Sache vorbei ging.


Die Bürger in den USA haben es dann mit "Occupy Wall Street" auf den Punkt gebracht.


Der Punkt ist Kapitalismuskritik.

Einfach unfasslich für Menschen im Westen, die sooo lange über die Kommunisten gelacht, gelästert und sich aufgeregt haben.
Doch nichts desto trotz. Die Kritik am jetzigen Geldsystem ist längst überfällig.


Die Geldschöpfung als Kredit in Verbindung mit Zinsen treibt das Geldsystem alle 60 bis 70 Jahre in den Abgrund. Die Realwirtschaft, kann die Zinsen des Kapitals einfach nicht mehr lange bezahlen.


Am 15.10.2011 war jetzt der Startschuss von "Occupy World"
Ich war in Frankfurt vor der EZB live dabei als kurzfristig über 5000 Menschen die Bewegung mit ihrer Anwesenheit unterstützten.
Völlig friedlich demonstrierten hier die Menschen dagegen von den Bänkern weiter ausgepresst zu werden wie eine Zitrone. Nur 2 Polizeiwagen reichten aus, denn es musste nur der Verkehr geregelt werden.
Redner von attac forderten zurecht eine Transaktionssteuer, Bernd Senf erklärte 20 min lang an was die Verwerfungen des Kapitalismus liegen. Zeitgeistler schlugen eine Recourcenbasierende Wirtschaft vor, und ein Mitarbeiter der Humanwirtschaftspartei erklärte den Zuschauern Freiwirtschaft mit Freigeld und Bodenreform. Auch die ddp war anwesend mit ihrem Breitbandmodell, kam aber nicht zum Rednerpult. 

Nach den Reden wurde dann das Camp organisiert, das von der Polizei bis Mittwoch fast ohne Einschränkung erlaubt wurde. Sogar Toilettenhäuschen wurden den Demonstranten zur Verfügung gestellt.
Zwischen 18 und 19 Uhr löste sich die Demo auf und nur der Harte Kern von ca. 200 Menschen blieb um zu Campieren oder die Menschen dort zu unterstützen. Ich wünsche den Aktivisten vor der EZB alles gute. Packt euch warm ein und bekommt keine Erkältung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Endgame der Film